Übersicht Fernwärme

Beim Thema Fernwärme sind die Stadtwerke Plattling Pioniere. Bereits im März 1991 konnte das Blockheizkraftwerk (BHKW) im Schulviertel in Betrieb genommen worden. Das Werk heizt während der Saison das Freibad. Im Winter profitieren die Mittelschule mit der Dreifachturnhalle, die EDV-Schule des Landkreises Deggendorf sowie die private Berufsschule St. Erhard von der Fernwärme des mit Erdgas betriebenen BHKWs. Neben 360 kW thermisch produziert die Anlage 210 kW elektrisch. Diesen Strom speisen die Stadtwerke in das allgemeine Netz ein.

Bestärkt durch die guten Erfahrungen mit dem Werk beim Freibad errichteten die Stadtwerke weitere Wärmeversorgungsanlagen in der Grundschule und der Kinderkrippe.