Übersicht Trinkwasser

Der verantwortungsvolle Umgang mit unserem wichtigsten Lebensmittel Trinkwasser ist bei den Stadtwerken Plattling selbstverständlich. Um unseren Kunden beste Qualität bieten zu können, beziehen wir 40 Prozent des Trinkwassers aus 184 m Tiefe, das sogenannte Tertiärwasser. 60 Prozent stammt aus ca. 16 m Tiefe und ist sogenanntes Quartärwasser. Es wird durch Unterwasserpumpen aus dem obersten Grundwasserstock gefördert.

Der Wasserturm als Wahrzeichen Plattlings zeugt von der Bedeutung des Trinkwassers für die Stadt. Bereits 1933 beschloss der damalige Stadtrat den Bau einer öffentlichen Wasserversorgung beschlossen. 1963 reichte das Wasser nicht mehr: Eine neue Brunnenanlage mit fünf Flachbrunnen entstand in der Nähe von Eisenstorf. 1991 kamen zwei Tiefbrunnen und ein Wasserwerk hinzu, um die Versorgung mit Eigenwasser auch in Zukunft zu sichern.

Übrigens: Der berühmte Plattlinger Wasserturm fasst 800 m³ - soviel Volumen wie dem Rauminhalt von zehn Omnibussen entspricht.

Die Trinkwasseranalyse des Plattlinger Wassers finden Sie hier.